Innerhalb einer Generation hat sich das berufliche Leben in der Wirtschaft spürbar verändert. Insbesondere für Führungskräfte gehört die Vorstellung einer langfristig planbaren, linearen Entwicklung zur Vergangenheit. Kaum ein Lebenslauf ist heute mehr frei von Einschnitten und Wendungen, die früher als inakzeptable Brüche empfunden wurden. Karriereverläufe sind kurztaktiger und unbe- rechenbarer geworden. Die zwangsläufige Folge daraus ist, dass sich Führungskräfte intensiver damit beschäftigen müssen, wie sie sich im Arbeitsmarkt vernetzen und präsentieren. Dabei unterstützen wir sie mit Rat und Tat.

Grundlage ist die nüchterne Diagnose des Arbeitsmarktwertes und realistischer Veränderungsoptionen, um Fehlein- schätzungen – seien sie zu optimistisch, seien sie unnötig verhalten - zu korrigieren. Aber wir öffnen auch Türen und führen Menschen zusammen. Oftmals ergeben sich aus einem guten Gedankenaustausch interessante Perspektiven, an die man vorher noch gar nicht denken konnte. Das Gespräch ist der Anfang von Allem. In diesem Sinne verstehen wir uns als Ratgeber und Brückenbauer.